Leopard 2 - Welches Modell für schnellen Bau in 1:35?

Joined: May 5th, 2005, 1:38 am

December 1st, 2015, 12:36 pm #1

Hallo,

Seit September kein Posting mehr auf dieser Seite... Ich hoffe dennoch auf einen Kommentar zu meiner Frage.
Ich habe mich mit modernen Panzern bzw. deren Modellen nicht wirklich beschäftigt. Wenn man einen Leo 2 in 1:35 bauen möchte, aus dem Kasten, und ohne große Umbauten oder Ergänzungen mit Extrasets ein möglichst akkurates, 'stimmiges' Modell mit guten Details (was der Plastikspritzguss halt so hergibt) haben möchte - von welcher Firma besorgt man sich das Modell für folgende Varianten?

- Leo 2 A4
- Leo 2 A5
- Leo 2 A6

Ich bin etwas verloren zwischen Revell, Tamiya und Hobby Boss....

Das einzige Zusatzteil, welches ich mir kaufen würde, wäre ein Metallrohr für die 120 mm Bordkanone. Was ist da die erste Wahl?

Würde mich über einen Tipp der Experten freuen, ohne dass ich jetzt lange im Netz dazu recherchieren muss.

Vielen Dank!
Quote
Like
Share

Joined: November 18th, 2006, 8:15 am

Keine Frage :

December 2nd, 2015, 1:20 pm #2

entweder Meng oder Tamiya. Für eine Einzelkritik sieh dir doch mal
http://www.leopardclub.ca/ an. Die Jungs haben schon jeden Stein umgedreht...

gruß
Jörg
Quote
Like
Share

Joined: August 5th, 2002, 8:43 am

Also ...

December 4th, 2015, 9:24 pm #3

Hallo,

Seit September kein Posting mehr auf dieser Seite... Ich hoffe dennoch auf einen Kommentar zu meiner Frage.
Ich habe mich mit modernen Panzern bzw. deren Modellen nicht wirklich beschäftigt. Wenn man einen Leo 2 in 1:35 bauen möchte, aus dem Kasten, und ohne große Umbauten oder Ergänzungen mit Extrasets ein möglichst akkurates, 'stimmiges' Modell mit guten Details (was der Plastikspritzguss halt so hergibt) haben möchte - von welcher Firma besorgt man sich das Modell für folgende Varianten?

- Leo 2 A4
- Leo 2 A5
- Leo 2 A6

Ich bin etwas verloren zwischen Revell, Tamiya und Hobby Boss....

Das einzige Zusatzteil, welches ich mir kaufen würde, wäre ein Metallrohr für die 120 mm Bordkanone. Was ist da die erste Wahl?

Würde mich über einen Tipp der Experten freuen, ohne dass ich jetzt lange im Netz dazu recherchieren muss.

Vielen Dank!
... aus dem Kasten ohne große Umbauten und für einen schnellen Bau kann ich beim A5 und A6 nur den Tamiya empfehlen.
Beim A4 kann ich den von Meng empfehlen. Hier ist der Bau der kette etwas fummelig und zeitaufwändig - aber kein Hexenwerk,
Ansonsten meine ich, dass auch der revell A4 zügig in ein stimmiges Modell zu bauen ist - und mit der Vinylkette spart man sich ne Menge Zeit.

Was ein Rohr der 120mm Kanone angeht ... es gab mal ein schönes von RB Model ... aber das ist schon seit fast einem Jahr nicht erhältlich. Soll angeblich wiederkommen ... nur wann.
Ich kann sonst nur die Rohre (resin) von leopard Club empfehlen ... die haben fanz allgemein ganz tolle Zurüctsets für die Leoparden.

Quote
Like
Share

Joined: May 5th, 2005, 1:38 am

Danke an Euch beide....

December 4th, 2015, 10:29 pm #4

Hallo,

Seit September kein Posting mehr auf dieser Seite... Ich hoffe dennoch auf einen Kommentar zu meiner Frage.
Ich habe mich mit modernen Panzern bzw. deren Modellen nicht wirklich beschäftigt. Wenn man einen Leo 2 in 1:35 bauen möchte, aus dem Kasten, und ohne große Umbauten oder Ergänzungen mit Extrasets ein möglichst akkurates, 'stimmiges' Modell mit guten Details (was der Plastikspritzguss halt so hergibt) haben möchte - von welcher Firma besorgt man sich das Modell für folgende Varianten?

- Leo 2 A4
- Leo 2 A5
- Leo 2 A6

Ich bin etwas verloren zwischen Revell, Tamiya und Hobby Boss....

Das einzige Zusatzteil, welches ich mir kaufen würde, wäre ein Metallrohr für die 120 mm Bordkanone. Was ist da die erste Wahl?

Würde mich über einen Tipp der Experten freuen, ohne dass ich jetzt lange im Netz dazu recherchieren muss.

Vielen Dank!
.. Frage ist beantwortet. Eigentlich schade, dass Revell es anscheinend nie ganz richtig hinbekommt. Ich bin immer noch leicht verzweifelt darüber, was sie aus dem KaJaPa und dem Jaguar 1 gemacht haben. Die Zurüstsätze für ein 'stimmiges' Modell kosten ein Mehrfaches der beiden Bausätze. Das möchte ich beim geplanten Leopard vermeiden.
Die Website kannte ich vorher nicht, danke für den Tipp.
Quote
Like
Share