Kurzer Bericht von der German Model Masters 2007

.

Das deutschsprachige Missing-lynx Forum unter der Leitung des Teams von panzer-modell (Carsten Gurk und Thomas Hartwig). Hier konnt Ihr alles rund um den Militarmodellbau und Militargeschichte diskutieren.

Kurzer Bericht von der German Model Masters 2007

Joined: November 30th, 2005, 12:47 pm

May 21st, 2007, 10:50 am #1

Hallo Leute,

ich will Euch hier nur ein paar Dinge von der GMM 07 in Nürnberg vom vergangenen Wochenende berichten. Die 4000qm grosse Halle war mit vielen Händlern und Ständen besetzt neben den Modell Center Nürnberg waren z.B. auch Händler wie Manfred Kohnz, Hubert Mörs, Rudolf König (RaiRo), Tankograd Publishing mit Jochen Vollert und noch viele andere vertreten. Auch die Clubs waren reichlich vertreten. Mir persönlich hat der Stand der Belgischen Modellbauer mit Rudi Meyer und ich glaube Hugo Lyten am besten gefallen, hier sah man wirkliche Präzisionsarbeit. Aber auch der bereits traditionelle Stand des MBC Camouflage waren sehr schön. Doch nun zu dem Wettbewerb: Ich glaube es waren mehr Modelle (im Bereich Militärfahrzeuge und Dioramen) als in den letzten Jahren zu sehen. Dementsprechend war auch die Qualität der Exponate fast einzgartig. Ich selber habe auch am Wettbewerb teilgenommen. Was mich sehr wunderte das es so glaube ich kein Ausstellungmodel (im Militär-Sektor) gab das den Maßstab 1:48 präsentierte. Eigentlich nicht vorstellbar. Es waren Dioramen zu sehen die wirklich absolut phantastisch waren und das bringt mich dann auch gleich zur Bewertung der Modelle und Dioramen. Um ca. 14.30 Uhr am Sonntag war dann die Katze aus dem Sack und was sich da bot ist jenseits aller Vernunft. Die Bewertungskriterien der Jury kann wohl kaum ein Mensch nachvollziehen. Sicherlich gab es Modelle die den ersten Platz verdient haben (so z.B. in der Kategorie 1:72 und kleiner) aber was dann so kam war ziemlich unter aller Kannone. In mehreren Gesprächen kam dann auch die Wut vieler Modellbauer hoch die das auch nicht so ganz verstehen konnten. Ein nicht genannter Modellbauer und Händler kommentierte das nur so mit dem knappen Satz: "Naja, wie halt in jedem Jahr"! Das finde ich hat schon einiges zu sagen! Da wohl wieder ein Sonderheft zur GMM 07 herauskommen wird kann sich jeder Modellbauer selbst ein Bild davon machen. Alles in allem m.E. ein unfairer Wettbewerb! Wenn man schon nicht jedes Modell auszeichnen kann so sollte die GMM-Jury dann doch nicht so geizig mit Medalien umgehen dann bei gleicher Qualität der Modelle und Dioramen ist das nicht ganz okay.



Eine echte Alternative bietet wohl der Wettbewerb und Ausstellung des MBC Camouflage der am 9.9.07 in der Nähe von Koblenz stattfindet. Wer da nicht eine Klasse findet in der er starten kann, dem kann dann auch nicht mehr geholfen werden. Nähere Infos zu diesem Wettbewerb und Ausstellung bekommt Ihr über Manfred Kohnz. Ich werde in jedem Fall die Fahrt nach Koblenz auf mich nehmen denn so etwas wie der MBC Camouflage muß unterstützt werden.



Also, wer noch Fragen hat der darf sich gerne noch einmal per Mail an mich wenden.



Mit den allerbesten Grüßen

Torsten Schulz
Quote
Like
Share

Joined: July 4th, 2003, 2:33 pm

May 21st, 2007, 12:32 pm #2

ein Freund von mir hier aus Berlin hatte ein supergeiles Diorama zum Wettbewerb eingestellt und hat nicht mal eine Bewertung bekommen.Enweder haben sie es vergessen oder einfach mal vorbeigeschaut
Na ja war vor 2 Jahren aber er fährt auf jeden Fall nicht mehr hin.

Cheers Detlev

http://www.panzermodellbau.com/index_at.html
Quote
Like
Share

Joined: March 15th, 2007, 5:59 am

May 21st, 2007, 9:16 pm #3

Hallo Leute,

ich will Euch hier nur ein paar Dinge von der GMM 07 in Nürnberg vom vergangenen Wochenende berichten. Die 4000qm grosse Halle war mit vielen Händlern und Ständen besetzt neben den Modell Center Nürnberg waren z.B. auch Händler wie Manfred Kohnz, Hubert Mörs, Rudolf König (RaiRo), Tankograd Publishing mit Jochen Vollert und noch viele andere vertreten. Auch die Clubs waren reichlich vertreten. Mir persönlich hat der Stand der Belgischen Modellbauer mit Rudi Meyer und ich glaube Hugo Lyten am besten gefallen, hier sah man wirkliche Präzisionsarbeit. Aber auch der bereits traditionelle Stand des MBC Camouflage waren sehr schön. Doch nun zu dem Wettbewerb: Ich glaube es waren mehr Modelle (im Bereich Militärfahrzeuge und Dioramen) als in den letzten Jahren zu sehen. Dementsprechend war auch die Qualität der Exponate fast einzgartig. Ich selber habe auch am Wettbewerb teilgenommen. Was mich sehr wunderte das es so glaube ich kein Ausstellungmodel (im Militär-Sektor) gab das den Maßstab 1:48 präsentierte. Eigentlich nicht vorstellbar. Es waren Dioramen zu sehen die wirklich absolut phantastisch waren und das bringt mich dann auch gleich zur Bewertung der Modelle und Dioramen. Um ca. 14.30 Uhr am Sonntag war dann die Katze aus dem Sack und was sich da bot ist jenseits aller Vernunft. Die Bewertungskriterien der Jury kann wohl kaum ein Mensch nachvollziehen. Sicherlich gab es Modelle die den ersten Platz verdient haben (so z.B. in der Kategorie 1:72 und kleiner) aber was dann so kam war ziemlich unter aller Kannone. In mehreren Gesprächen kam dann auch die Wut vieler Modellbauer hoch die das auch nicht so ganz verstehen konnten. Ein nicht genannter Modellbauer und Händler kommentierte das nur so mit dem knappen Satz: "Naja, wie halt in jedem Jahr"! Das finde ich hat schon einiges zu sagen! Da wohl wieder ein Sonderheft zur GMM 07 herauskommen wird kann sich jeder Modellbauer selbst ein Bild davon machen. Alles in allem m.E. ein unfairer Wettbewerb! Wenn man schon nicht jedes Modell auszeichnen kann so sollte die GMM-Jury dann doch nicht so geizig mit Medalien umgehen dann bei gleicher Qualität der Modelle und Dioramen ist das nicht ganz okay.



Eine echte Alternative bietet wohl der Wettbewerb und Ausstellung des MBC Camouflage der am 9.9.07 in der Nähe von Koblenz stattfindet. Wer da nicht eine Klasse findet in der er starten kann, dem kann dann auch nicht mehr geholfen werden. Nähere Infos zu diesem Wettbewerb und Ausstellung bekommt Ihr über Manfred Kohnz. Ich werde in jedem Fall die Fahrt nach Koblenz auf mich nehmen denn so etwas wie der MBC Camouflage muß unterstützt werden.



Also, wer noch Fragen hat der darf sich gerne noch einmal per Mail an mich wenden.



Mit den allerbesten Grüßen

Torsten Schulz
ich sag es jetzt mal ganz provokant: hört sich für mich an wie der Frust eines nicht belohnten Teilnehmers.

kannst du deine Kritik etwas präzisieren?

nix für ungut
Edi
Quote
Like
Share

Joined: November 8th, 2005, 10:50 pm

May 21st, 2007, 9:42 pm #4

Hallo Leute,

ich will Euch hier nur ein paar Dinge von der GMM 07 in Nürnberg vom vergangenen Wochenende berichten. Die 4000qm grosse Halle war mit vielen Händlern und Ständen besetzt neben den Modell Center Nürnberg waren z.B. auch Händler wie Manfred Kohnz, Hubert Mörs, Rudolf König (RaiRo), Tankograd Publishing mit Jochen Vollert und noch viele andere vertreten. Auch die Clubs waren reichlich vertreten. Mir persönlich hat der Stand der Belgischen Modellbauer mit Rudi Meyer und ich glaube Hugo Lyten am besten gefallen, hier sah man wirkliche Präzisionsarbeit. Aber auch der bereits traditionelle Stand des MBC Camouflage waren sehr schön. Doch nun zu dem Wettbewerb: Ich glaube es waren mehr Modelle (im Bereich Militärfahrzeuge und Dioramen) als in den letzten Jahren zu sehen. Dementsprechend war auch die Qualität der Exponate fast einzgartig. Ich selber habe auch am Wettbewerb teilgenommen. Was mich sehr wunderte das es so glaube ich kein Ausstellungmodel (im Militär-Sektor) gab das den Maßstab 1:48 präsentierte. Eigentlich nicht vorstellbar. Es waren Dioramen zu sehen die wirklich absolut phantastisch waren und das bringt mich dann auch gleich zur Bewertung der Modelle und Dioramen. Um ca. 14.30 Uhr am Sonntag war dann die Katze aus dem Sack und was sich da bot ist jenseits aller Vernunft. Die Bewertungskriterien der Jury kann wohl kaum ein Mensch nachvollziehen. Sicherlich gab es Modelle die den ersten Platz verdient haben (so z.B. in der Kategorie 1:72 und kleiner) aber was dann so kam war ziemlich unter aller Kannone. In mehreren Gesprächen kam dann auch die Wut vieler Modellbauer hoch die das auch nicht so ganz verstehen konnten. Ein nicht genannter Modellbauer und Händler kommentierte das nur so mit dem knappen Satz: "Naja, wie halt in jedem Jahr"! Das finde ich hat schon einiges zu sagen! Da wohl wieder ein Sonderheft zur GMM 07 herauskommen wird kann sich jeder Modellbauer selbst ein Bild davon machen. Alles in allem m.E. ein unfairer Wettbewerb! Wenn man schon nicht jedes Modell auszeichnen kann so sollte die GMM-Jury dann doch nicht so geizig mit Medalien umgehen dann bei gleicher Qualität der Modelle und Dioramen ist das nicht ganz okay.



Eine echte Alternative bietet wohl der Wettbewerb und Ausstellung des MBC Camouflage der am 9.9.07 in der Nähe von Koblenz stattfindet. Wer da nicht eine Klasse findet in der er starten kann, dem kann dann auch nicht mehr geholfen werden. Nähere Infos zu diesem Wettbewerb und Ausstellung bekommt Ihr über Manfred Kohnz. Ich werde in jedem Fall die Fahrt nach Koblenz auf mich nehmen denn so etwas wie der MBC Camouflage muß unterstützt werden.



Also, wer noch Fragen hat der darf sich gerne noch einmal per Mail an mich wenden.



Mit den allerbesten Grüßen

Torsten Schulz
Hallo Torsten,

auch ich fände es schön, wenn Du Deine Kritik insofern konkretisieren könntest, dass Du uns mitteilst, mit welchem Modell Du am Wettbewerb teilgenommen hast, damit man sich selbst ein Bild machen kann.
Dass kein Modell im Maßstab 1/48 teilgenommen hat, stimmt nicht, denn ich war mit einem Tiger I in 1/48 vertreten (es gab auch mindestens noch ein Diorama in 1/48).
Auch ich war immer wieder frustriert über die Entscheidungen der Jury und fand auch jetzt einige davon nicht nachvollziehbar. Besonders frappierend fand ich dieses Jahr, dass der sehr schöne Panther A in 1/16 von Uwe Henning nichts gewonnen hat, den ich als einen Favoriten für den "Best of Show"-Titel ausgemacht hatte. Immer wieder hat es hervorragende Modelle gegeben, die überhaupt keine Auszeichnungen bekamen, während allenfalls mittelmäßige gewonnen haben.
Man muss allerdings fairerweise sagen: Solange es Modelle und Modellbauwettbewerbe gibt, wird es unterschiedliche Meinungen über die Bewertung geben.

Viele Grüße

Robert
Quote
Like
Share

Joined: January 13th, 2006, 10:19 pm

May 22nd, 2007, 8:32 am #5

Hallo Leute,

ich will Euch hier nur ein paar Dinge von der GMM 07 in Nürnberg vom vergangenen Wochenende berichten. Die 4000qm grosse Halle war mit vielen Händlern und Ständen besetzt neben den Modell Center Nürnberg waren z.B. auch Händler wie Manfred Kohnz, Hubert Mörs, Rudolf König (RaiRo), Tankograd Publishing mit Jochen Vollert und noch viele andere vertreten. Auch die Clubs waren reichlich vertreten. Mir persönlich hat der Stand der Belgischen Modellbauer mit Rudi Meyer und ich glaube Hugo Lyten am besten gefallen, hier sah man wirkliche Präzisionsarbeit. Aber auch der bereits traditionelle Stand des MBC Camouflage waren sehr schön. Doch nun zu dem Wettbewerb: Ich glaube es waren mehr Modelle (im Bereich Militärfahrzeuge und Dioramen) als in den letzten Jahren zu sehen. Dementsprechend war auch die Qualität der Exponate fast einzgartig. Ich selber habe auch am Wettbewerb teilgenommen. Was mich sehr wunderte das es so glaube ich kein Ausstellungmodel (im Militär-Sektor) gab das den Maßstab 1:48 präsentierte. Eigentlich nicht vorstellbar. Es waren Dioramen zu sehen die wirklich absolut phantastisch waren und das bringt mich dann auch gleich zur Bewertung der Modelle und Dioramen. Um ca. 14.30 Uhr am Sonntag war dann die Katze aus dem Sack und was sich da bot ist jenseits aller Vernunft. Die Bewertungskriterien der Jury kann wohl kaum ein Mensch nachvollziehen. Sicherlich gab es Modelle die den ersten Platz verdient haben (so z.B. in der Kategorie 1:72 und kleiner) aber was dann so kam war ziemlich unter aller Kannone. In mehreren Gesprächen kam dann auch die Wut vieler Modellbauer hoch die das auch nicht so ganz verstehen konnten. Ein nicht genannter Modellbauer und Händler kommentierte das nur so mit dem knappen Satz: "Naja, wie halt in jedem Jahr"! Das finde ich hat schon einiges zu sagen! Da wohl wieder ein Sonderheft zur GMM 07 herauskommen wird kann sich jeder Modellbauer selbst ein Bild davon machen. Alles in allem m.E. ein unfairer Wettbewerb! Wenn man schon nicht jedes Modell auszeichnen kann so sollte die GMM-Jury dann doch nicht so geizig mit Medalien umgehen dann bei gleicher Qualität der Modelle und Dioramen ist das nicht ganz okay.



Eine echte Alternative bietet wohl der Wettbewerb und Ausstellung des MBC Camouflage der am 9.9.07 in der Nähe von Koblenz stattfindet. Wer da nicht eine Klasse findet in der er starten kann, dem kann dann auch nicht mehr geholfen werden. Nähere Infos zu diesem Wettbewerb und Ausstellung bekommt Ihr über Manfred Kohnz. Ich werde in jedem Fall die Fahrt nach Koblenz auf mich nehmen denn so etwas wie der MBC Camouflage muß unterstützt werden.



Also, wer noch Fragen hat der darf sich gerne noch einmal per Mail an mich wenden.



Mit den allerbesten Grüßen

Torsten Schulz
Servus Torsten,

mich würde auch mal interessieren, was genau du mit "unfairer" Bewertung meinst?!

Zitat: "Die Bewertungskriterien der Jury kann wohl kaum ein Mensch nachvollziehen." Was genau war den so frappierend?

Jeder hat so seine Favoriten und die Geschmäcker sind verschieden, hätte auch dedacht, das der Panther in 1:16 einen Preis erhält (war echt einzigartig!), aber die Jury hat eben anders entschieden!

Mitr welchen Modellen hast du denn am Wettbewerb teilgenomen?

Viele Grüsse Volker
Quote
Like
Share

Joined: November 30th, 2005, 12:47 pm

May 22nd, 2007, 4:30 pm #6

Hallo Leute,

ich will Euch hier nur ein paar Dinge von der GMM 07 in Nürnberg vom vergangenen Wochenende berichten. Die 4000qm grosse Halle war mit vielen Händlern und Ständen besetzt neben den Modell Center Nürnberg waren z.B. auch Händler wie Manfred Kohnz, Hubert Mörs, Rudolf König (RaiRo), Tankograd Publishing mit Jochen Vollert und noch viele andere vertreten. Auch die Clubs waren reichlich vertreten. Mir persönlich hat der Stand der Belgischen Modellbauer mit Rudi Meyer und ich glaube Hugo Lyten am besten gefallen, hier sah man wirkliche Präzisionsarbeit. Aber auch der bereits traditionelle Stand des MBC Camouflage waren sehr schön. Doch nun zu dem Wettbewerb: Ich glaube es waren mehr Modelle (im Bereich Militärfahrzeuge und Dioramen) als in den letzten Jahren zu sehen. Dementsprechend war auch die Qualität der Exponate fast einzgartig. Ich selber habe auch am Wettbewerb teilgenommen. Was mich sehr wunderte das es so glaube ich kein Ausstellungmodel (im Militär-Sektor) gab das den Maßstab 1:48 präsentierte. Eigentlich nicht vorstellbar. Es waren Dioramen zu sehen die wirklich absolut phantastisch waren und das bringt mich dann auch gleich zur Bewertung der Modelle und Dioramen. Um ca. 14.30 Uhr am Sonntag war dann die Katze aus dem Sack und was sich da bot ist jenseits aller Vernunft. Die Bewertungskriterien der Jury kann wohl kaum ein Mensch nachvollziehen. Sicherlich gab es Modelle die den ersten Platz verdient haben (so z.B. in der Kategorie 1:72 und kleiner) aber was dann so kam war ziemlich unter aller Kannone. In mehreren Gesprächen kam dann auch die Wut vieler Modellbauer hoch die das auch nicht so ganz verstehen konnten. Ein nicht genannter Modellbauer und Händler kommentierte das nur so mit dem knappen Satz: "Naja, wie halt in jedem Jahr"! Das finde ich hat schon einiges zu sagen! Da wohl wieder ein Sonderheft zur GMM 07 herauskommen wird kann sich jeder Modellbauer selbst ein Bild davon machen. Alles in allem m.E. ein unfairer Wettbewerb! Wenn man schon nicht jedes Modell auszeichnen kann so sollte die GMM-Jury dann doch nicht so geizig mit Medalien umgehen dann bei gleicher Qualität der Modelle und Dioramen ist das nicht ganz okay.



Eine echte Alternative bietet wohl der Wettbewerb und Ausstellung des MBC Camouflage der am 9.9.07 in der Nähe von Koblenz stattfindet. Wer da nicht eine Klasse findet in der er starten kann, dem kann dann auch nicht mehr geholfen werden. Nähere Infos zu diesem Wettbewerb und Ausstellung bekommt Ihr über Manfred Kohnz. Ich werde in jedem Fall die Fahrt nach Koblenz auf mich nehmen denn so etwas wie der MBC Camouflage muß unterstützt werden.



Also, wer noch Fragen hat der darf sich gerne noch einmal per Mail an mich wenden.



Mit den allerbesten Grüßen

Torsten Schulz
Hallo Modellbaufreunde,

schön das Ihr auf meinen Thread geantwortet haben. So, dann will ich das ganze mal etwas präzensieren:

1.) Ich bin nicht gefrustet das ich keine Medaille bekommen habe obwohl ich meine Klasse 8 fast mit Modellen zugeschüttet habe, das war aber Absicht! Ich bin sicherlich nicht 700 km durch Deutschland gereist mit der Hoffnung auf eine Auszeichnung ich bin da völlig unvoreingenommen in den Wettbewerb gegangen. Also, wirklich kein Frust.

2.) Das tatsächlich der Maßstab 1:48 an den Start ging habe ich wohl nicht richtig gesehen, ich bitte vielmals um Entschuldigung. Fazit ist aber das der Maßstab 1:48 kaum vorhanden war.

3.) Ich weiß zwar in etwa wie die Bewertungskriterien der Jury waren kann es aber trotzdem nicht nachvollziehen wie die Wertung der einzelnen Modelle und Dioramen zustande kommt.

4.) So, ich soll es etwas präzensieren, gut versuche ich es mal: Für mich absolut unverständlich warum das Dioramen mit dem Sturmtiger in der großen Hausruine und Bombentrichter nichts gewonnen hat! Außerdem fand ich das Dioramen mit dem Hintergrund Afrikafeldzug und dem Beobachtungswagen der über die Brücke fährt ganz toll, modellbauerisch absolut Top aber auch keine Auszeichnung! Das Dioramen von Friedjohf Greiner, der ja schon beim Wettbewerb hier teilgenommen hat und nur auf dem 6. Platz gelandet ist. Das Dioramen war einfach toll!

5.) Stimmt der Panther in 1:16 war ein echter Hingucker obwohl nicht so ganz mein Maßstab, aber da seht Ihr mal, hier gibt es schon 3 Modellbauer die das Teil gut fanden, daß geht vielen anderen Besuchern auch so.

So, und daß noch zum Schluß: Ich glaube und habe auch Modellbauer gesehen, die völlig frustriet aus der Ausstellung kammen, wäre mal jemand so am Sonntag um 15.30 Uhr in dem Ausstellungsraum gewesen der weiß was ich meine. Ich möchte wirklich nicht irgendjemanden provozieren. Jedem der Aussteller der eine Medaille mit nach Hause gebracht hat dem zolle ich meine Hochachtung. Trotzdem darf und kann ich mit dem Ergebnis der Ausstellung unzufrieden sein, das ist wohl mein gutes Recht!

In dem letzten Sonderheft zur GMM 06 war zu lesen, das die Jury die Möglichkeit hat, mehr Gold, Silber oder Bronze Medaillen zu verteilen, warum macht Sie es nicht auch so? Dadurch sollte doch Gewährleistet sein das auch Modelle die gleichwertig sind eine Chance auf eine Medaille hätten. Ich für meinen Teil werde wohl nicht mehr an diesem Wettbewerb teilnehmen, daß ist aber meine ganz persönliche Einstellung. Ich kann nur allen Interessierten das Sonderheft zur GMM 07 (was es wohl so im Laufe des Juli im Zeitschriftenhandel zu finden ist, ich weiß den Erscheinungstermin leider nicht) empfehelen, da sollen alle Modelle ja abgebildet sein. Treft einfach Eure persönliche Entscheidung.

Ich finde den Wettbewerb vom MBC Camouflage einfach besser durchdacht, hier findet eigentlich jeder eine Klasse in der er starten kann, deswegen unterstütze ich auch diese Ausstellung mit Wettbewerb. Ich habe Anfang der 90er Jahre mit der IMM einen Wettbewerb ausgerichtet in dem die Besucher Ihre Favoriten bewerten konnten. Das hat hervorragend funktioniert und kam bei allen gut an, ich glaube sogar das die Wettbewerbe in der IMM dann ähnlich aufgebaut waren wie meiner.



Mit den allerbesten Grüßen

Torsten Schulz
Quote
Like
Share

Joined: November 8th, 2005, 10:50 pm

May 22nd, 2007, 10:33 pm #7

Hallo Torsten,

vielen Dank für die Präzisierung, die mir hilft, Deine Meinung einzuordnen. Nur noch eine kurze Anmerkung: Es wurden, soweit ich weiß, in verschiedenen Kategorien mehrere Goldmedaillien vergeben (sicher weiß ich es für die Kategorie 9 "Militärfahrzeuge"). Wenn diese Praxis allzusehr ausufern würde, hieße dies, jedes Niveau aufzugeben. Das kann auch nicht Zweck der Übung sein.

Viele Grüße

Robert
Quote
Like
Share

Joined: June 1st, 2005, 2:08 pm

May 23rd, 2007, 2:16 pm #8

Hallo Modellbaufreunde,

schön das Ihr auf meinen Thread geantwortet haben. So, dann will ich das ganze mal etwas präzensieren:

1.) Ich bin nicht gefrustet das ich keine Medaille bekommen habe obwohl ich meine Klasse 8 fast mit Modellen zugeschüttet habe, das war aber Absicht! Ich bin sicherlich nicht 700 km durch Deutschland gereist mit der Hoffnung auf eine Auszeichnung ich bin da völlig unvoreingenommen in den Wettbewerb gegangen. Also, wirklich kein Frust.

2.) Das tatsächlich der Maßstab 1:48 an den Start ging habe ich wohl nicht richtig gesehen, ich bitte vielmals um Entschuldigung. Fazit ist aber das der Maßstab 1:48 kaum vorhanden war.

3.) Ich weiß zwar in etwa wie die Bewertungskriterien der Jury waren kann es aber trotzdem nicht nachvollziehen wie die Wertung der einzelnen Modelle und Dioramen zustande kommt.

4.) So, ich soll es etwas präzensieren, gut versuche ich es mal: Für mich absolut unverständlich warum das Dioramen mit dem Sturmtiger in der großen Hausruine und Bombentrichter nichts gewonnen hat! Außerdem fand ich das Dioramen mit dem Hintergrund Afrikafeldzug und dem Beobachtungswagen der über die Brücke fährt ganz toll, modellbauerisch absolut Top aber auch keine Auszeichnung! Das Dioramen von Friedjohf Greiner, der ja schon beim Wettbewerb hier teilgenommen hat und nur auf dem 6. Platz gelandet ist. Das Dioramen war einfach toll!

5.) Stimmt der Panther in 1:16 war ein echter Hingucker obwohl nicht so ganz mein Maßstab, aber da seht Ihr mal, hier gibt es schon 3 Modellbauer die das Teil gut fanden, daß geht vielen anderen Besuchern auch so.

So, und daß noch zum Schluß: Ich glaube und habe auch Modellbauer gesehen, die völlig frustriet aus der Ausstellung kammen, wäre mal jemand so am Sonntag um 15.30 Uhr in dem Ausstellungsraum gewesen der weiß was ich meine. Ich möchte wirklich nicht irgendjemanden provozieren. Jedem der Aussteller der eine Medaille mit nach Hause gebracht hat dem zolle ich meine Hochachtung. Trotzdem darf und kann ich mit dem Ergebnis der Ausstellung unzufrieden sein, das ist wohl mein gutes Recht!

In dem letzten Sonderheft zur GMM 06 war zu lesen, das die Jury die Möglichkeit hat, mehr Gold, Silber oder Bronze Medaillen zu verteilen, warum macht Sie es nicht auch so? Dadurch sollte doch Gewährleistet sein das auch Modelle die gleichwertig sind eine Chance auf eine Medaille hätten. Ich für meinen Teil werde wohl nicht mehr an diesem Wettbewerb teilnehmen, daß ist aber meine ganz persönliche Einstellung. Ich kann nur allen Interessierten das Sonderheft zur GMM 07 (was es wohl so im Laufe des Juli im Zeitschriftenhandel zu finden ist, ich weiß den Erscheinungstermin leider nicht) empfehelen, da sollen alle Modelle ja abgebildet sein. Treft einfach Eure persönliche Entscheidung.

Ich finde den Wettbewerb vom MBC Camouflage einfach besser durchdacht, hier findet eigentlich jeder eine Klasse in der er starten kann, deswegen unterstütze ich auch diese Ausstellung mit Wettbewerb. Ich habe Anfang der 90er Jahre mit der IMM einen Wettbewerb ausgerichtet in dem die Besucher Ihre Favoriten bewerten konnten. Das hat hervorragend funktioniert und kam bei allen gut an, ich glaube sogar das die Wettbewerbe in der IMM dann ähnlich aufgebaut waren wie meiner.



Mit den allerbesten Grüßen

Torsten Schulz
Servus Leute,

meine Frau und ich waren ebenfalls auf dieser Ausstellung und wir haben uns zum Schluss den Wettbewerb im 2. Stock angesehen.

Meine Frau, keine Modellbauerin, war von den Ausstellungsstücken jedesmal durchaus und hellauf begeistert. Die Diorahmen und das gilt uneingeschränkt für alle Teilnehmer, waren von einer Natürlichkeit und Darstellungskraft die man nur bewundern kann.

Ich kann deine Enttäuschung schon verstehen, aber es wäre für einfach gestrickte Modellbauer wie mich sehr Schade, wenn Leute wie du auf dieser Ausstellung nicht mehr anzutreffen wären.

Vielleicht sollte man den Frust etwas verdauen und dann trotzdem wieder mit machen.

Ich muss meinen Frust ja auch jedesmal wieder verdauen wenn ich diese künstlerischen Gebilde betrachtet habe.

Ich habe es überwunden und werde mit meiner Frau auch nächstes Mal wieder nach Nürnberg fahren und mich über die tollen Werke freuen.

Viele Grüße aus der Oberpfalz
Werner
Quote
Like
Share