Fragen zur Tarnung - DAK im allgemeinen und Jagdtiger

.

Das deutschsprachige Missing-lynx Forum unter der Leitung des Teams von panzer-modell (Carsten Gurk und Thomas Hartwig). Hier konnt Ihr alles rund um den Militarmodellbau und Militargeschichte diskutieren.

Fragen zur Tarnung - DAK im allgemeinen und Jagdtiger

Joined: February 23rd, 2012, 8:34 pm

June 10th, 2012, 3:05 pm #1

Hallo ihr Spezis

ich hätte da mal wieder ein Paar Fragen:

1. Wurden Fahrzeuge des DAK, die in Afrika unterwegs waren wieder ins "Reich" zurückgebracht, oder sind alle Fahrzeuge des DAK in Afrika zerstört bzw. von den Aliierten erobert worden?

2. Konnte es vorkommen, das Fahrzeuge in "DAK-gelb" auch später auf den Europäischen Kriegsschauplätzen zu sehen waren? Oder ist die Farbe mit dem DAK in Afrika "gestorben"?

3. Ganz anderes Thema: Gab es Jagdtiger in Wintertarnung (ähnlich der an der russischen Front in Kalk, Kreide oder was auch immer die benutzt haben)? Ich habe im Netz keinen weissen Jagdtiger finden können, nur welche mit hellen Flecken, die aber wahrscheinlich eher sandfarben waren, oder?

Liebe Grüße

Marco
Quote
Like
Share

Joined: December 9th, 2008, 8:19 pm

July 22nd, 2012, 1:35 am #2

Hallo Marco

Aus Afrika ist wenig zurückgekommen an Fahrzeugen. Wahrscheinlich nur die, die die Aliierten von dort interessehalber mitgenommen haben. Grundsätzlich ist unter deutscher Regie ist nur zurückgekommen, was schwimmen oder fliegen konnte. Hingegen gab es eine ganze Reihe an Fahrzeugen, die für Afrika vorgesehen waren und entsprechend bemalt und motorentechnisch ausgerüstet wurden, aber stattdessen nach Russland umdgeleitet wurden.

Was den Jagdtiger angeht, gibt es tatsächlich wenig Bildmaterial, aus dem man Schlüsse ziehen könnte. Andererseits ging es gegen Ende des Krieges eher chaotisch zu und es war schon eine Leistung diese Geräte überhaupt am Laufen zu halten, und die Farbenfrage war wohl weniger wichtig im Bezug auf die Versorgungslage als Treibstoff.
Es kann aber durchaus daran liegen, dass zu der Zeit weniger Bilder von deutscher Seite aufgenommen wurden und dadurch weniger Informationen bereitstehen als in den früheren Jahren.
Immerhin, es könnte auch alles mehr oder weniger nach Vorschrift gelaufen sein, denn es wurde ja ein ziemlicher Aufwand betrieben, die Jagdabteilungen an den Feind zu bringen. Leider lässt sich nach fast 70 Jahren nicht mehr auf alle Fragen eine schlüssige Antwort finden.


Freundliche Grüsse

Arun Bauer


Quote
Like
Share