Frage zu künftigen Wettbewerben...

.

Das deutschsprachige Missing-lynx Forum unter der Leitung des Teams von panzer-modell (Carsten Gurk und Thomas Hartwig). Hier konnt Ihr alles rund um den Militarmodellbau und Militargeschichte diskutieren.

Frage zu künftigen Wettbewerben...

Joined: August 3rd, 2002, 9:09 pm

June 6th, 2005, 4:09 am #1

Moin Moin,

ich habe mal eine allgemeine Frage zu künftigen Modellbauwettbewerben an Euch.

Was für Preise wünscht Ihr Euch ? Sollen es eher allgemeine Preise sein oder
sollen die Preise auf das Thema des Wettbewerbs zugeschnitten sein ? Also
wenn wir z.B. einen "Best Russian Tank" veranstalten, sollen dann überwiegend
zu diesem Thema passende Modelle verlost werden ?

Also - sagt mal Eure Meinung!

Cheers
Carsten
Quote
Like
Share

Joined: April 19th, 2005, 8:28 pm

June 6th, 2005, 12:52 pm #2

Hallo!
Man sollte die Preisauswahl allgemein halten, weil dann für jeden etwas dabei ist, was ihm den Anreiz geben könnte mitzumachen.
Aber andrerseits hätte eine angepasste Auswahl auch den interessanten Aspekt dass die Artikel selber vielleicht ebenfalls spezieller sind.
Also ich kann jetzt nicht genau sagen, wo die Vor- und Nachteile liegen könnten, die meine Entscheidung untermalen würden...
Aber ich finde die Preisauswahl könnte man ruhig dem Thema angepassen.
Gruß,
Sebastian.
Quote
Like
Share

Joined: April 19th, 2005, 8:28 pm

June 6th, 2005, 1:17 pm #3

Wenn nun auf Platz 1 der wohl bestgebauteste T-34 aller Zeiten ist, und er dafür ein T-34-Bausatz gewinnt, könnte man vllt etwas frustriert sein weil man T-34s dann nicht mehr sehen kann (außer man ist T-34-Liebhaber)
Also das Thema sollte schon großzügig genug sein, oder entsprechend ausgeweitet werden, damit die Preise nicht unbedingt das selbe sind, wie das was man für den Wettbewerb gebaut hat. Es gibt zu jedem speziellen Thema ausgefallene, seltene, und nützliche Sachen die als Preise in Frage kommen. So war das von mir auch gemeint.
Bei einer allgemeinen Preisauswahl hingegen müssen die Preise selber nicht unbedingt speziell sein, damit sie zum gebauten eine Abweschlung darstellen...
ich glaube es kommt auf die Großzügigkeit der Sponsoren an, welche der beiden Möglichkeiten besser ist....

Ich glaube...ich habe nicht wirklich geholfen

Gruß,
Sebastian.
Quote
Like
Share

Joined: May 17th, 2004, 12:00 pm

June 6th, 2005, 1:27 pm #4

Moin Moin,

ich habe mal eine allgemeine Frage zu künftigen Modellbauwettbewerben an Euch.

Was für Preise wünscht Ihr Euch ? Sollen es eher allgemeine Preise sein oder
sollen die Preise auf das Thema des Wettbewerbs zugeschnitten sein ? Also
wenn wir z.B. einen "Best Russian Tank" veranstalten, sollen dann überwiegend
zu diesem Thema passende Modelle verlost werden ?

Also - sagt mal Eure Meinung!

Cheers
Carsten
moin,

also ich würde sagen, dass es vielleicht besser ist, wenn die preise nicht "spezialisiert" werden.
ich meine auch, dass dann für jeden etwas dabei ist.
und außerdem kommts doch immer drauf an, was die sponsoren so springen lassen .
gruß
marco
Quote
Like
Share

Joined: August 3rd, 2002, 9:09 pm

June 6th, 2005, 2:28 pm #5

Wenn nun auf Platz 1 der wohl bestgebauteste T-34 aller Zeiten ist, und er dafür ein T-34-Bausatz gewinnt, könnte man vllt etwas frustriert sein weil man T-34s dann nicht mehr sehen kann (außer man ist T-34-Liebhaber)
Also das Thema sollte schon großzügig genug sein, oder entsprechend ausgeweitet werden, damit die Preise nicht unbedingt das selbe sind, wie das was man für den Wettbewerb gebaut hat. Es gibt zu jedem speziellen Thema ausgefallene, seltene, und nützliche Sachen die als Preise in Frage kommen. So war das von mir auch gemeint.
Bei einer allgemeinen Preisauswahl hingegen müssen die Preise selber nicht unbedingt speziell sein, damit sie zum gebauten eine Abweschlung darstellen...
ich glaube es kommt auf die Großzügigkeit der Sponsoren an, welche der beiden Möglichkeiten besser ist....

Ich glaube...ich habe nicht wirklich geholfen

Gruß,
Sebastian.
Hi,

also die Sponsoren können wir erstmal ausklammern.
Mal ein kleines Gegenargument zu allgemeinen Preisen:

Wenn wir beim Beispiel eines "Bestes Russen Modell" bleiben - wenn ein eingefleischter Rote Armee Bastler nun als Preis einen IDF oder Wehrmachtsbausatz bekommt, der nun überhaupt nicht zu seinem Interessengebiet gehört - wäre das besser als "noch ein" T-34 ?!?

Also - weitere Meinungen bitte

Cheers

Carsten
Quote
Like
Share

Joined: January 17th, 2003, 7:20 pm

June 6th, 2005, 3:56 pm #6

Hallo!

Ich würde vielleicht schauen, dass die Preise im Grunde zum Wettbewerbs-Thema passen, ohne gleich Preise zu wählen, die der Wahrscheinlichkeit nach als Wettbewerbsmodelle eingesandt worden sind (siehe das Beispiel mit dem T34). Ein Beispiel wäre:

Thema "Deutsche Artillerie Fahrzeuge". Ich würde nicht gleich eine Dragon Hummel oder Tamiya Wespe als Preis vorschlagen, aber etwas, das grob in diese Richtung gehört, z.B. irgendeinen deutschen WW2 Panzer, bzw. Aftermarket-Zeug für ein solches Fahrzeug (zum Beispiel einen DML Tiger). Je spezieller die Wettbewerbs-Themen sind, desto leichter liesen sich "anderartige" Preise finden, die ebenfalls dem Teilnehmer gefallen.

MfG
Dennis
Quote
Like
Share

Joined: April 19th, 2005, 8:28 pm

June 6th, 2005, 3:59 pm #7

das war doch so ziemlich das, was ich in meiner Ergänzung versucht habe klar zustellen

Gruß,
Sebastian.
Quote
Like
Share

Joined: May 27th, 2005, 1:34 am

June 6th, 2005, 4:05 pm #8

Hi,

also die Sponsoren können wir erstmal ausklammern.
Mal ein kleines Gegenargument zu allgemeinen Preisen:

Wenn wir beim Beispiel eines "Bestes Russen Modell" bleiben - wenn ein eingefleischter Rote Armee Bastler nun als Preis einen IDF oder Wehrmachtsbausatz bekommt, der nun überhaupt nicht zu seinem Interessengebiet gehört - wäre das besser als "noch ein" T-34 ?!?

Also - weitere Meinungen bitte

Cheers

Carsten
Hi,
also ich wär auf jedenfall für allgemeine Preise, wenn ich jetzt zum Beispiel eingefleischter T-34-Bauer bin, und gewinne einen M1A2 Abrams... dann würde ich vielleicht schon auf den ersten Blick das Gesicht verziehen, aber ich würds bestimmt nicht zurückschicken, so weit so gut...
...nun hab ich dann als T-34-Bauer ein Abrams in der Ecke stehen und irgendwann überfällt mich ja dann doch die Lust den zu bauen(einfach um ihn mal fertig zu sehen ;D)
Und gewöhnlicherweise gibts keinen Modellbauer der sagen würde "Ne, den zu bauen war echt ne Qual, mach ich nie wieder"
Und schon hat man es geschafft einen eingefleischten T-34-Bauer mal für was gaaaaanz anderes zu interessieren, weil er sich wohl nie im Leben einen selbst gekauft hätte
Und wer weiss...vielleicht wäre er ja von da an ein T-34-Abrams-Bauer...

Bringt bei den Gewinnern also eventuell Abwechslung ins Regal, außerdem gehör ich zu den Leuten die die Meinung vertreten: "Ich nehm alles..."
auch wenn ich zum Beispiel nie was-weiss-ich-wie-viel Euro für den Dragon Mörser Karl ausgegeben hätte, doch als Preis hätte es mich bestimmt gefreut, und gebaut hätt ich ihn dann auch

Gruß,
Matthias
Quote
Like
Share

Joined: April 20th, 2005, 9:07 am

June 6th, 2005, 4:20 pm #9

Moin Moin,

ich habe mal eine allgemeine Frage zu künftigen Modellbauwettbewerben an Euch.

Was für Preise wünscht Ihr Euch ? Sollen es eher allgemeine Preise sein oder
sollen die Preise auf das Thema des Wettbewerbs zugeschnitten sein ? Also
wenn wir z.B. einen "Best Russian Tank" veranstalten, sollen dann überwiegend
zu diesem Thema passende Modelle verlost werden ?

Also - sagt mal Eure Meinung!

Cheers
Carsten
das die ersten drei Plätze irgendwei noch eine Plakette oder Messingschildchen bekommen müssten, mit dem Wettbewerb und Datum sowie der Platzierung. Macht doch in der Vitrine was her, oder? Ist nur so eine Idee von mir!
Ansonsten ist es wohl eher egal was man gewinnt, den sollte man irgend ein Modell oder Zurüstsatz nicht verwenden können, so findet man doch immer einen der das benötigt. So richtig auf einen Preis abzielen kann man eh nicht, oder?
Es sei den man macht es wie folgt (alla Preisskat) der Erste kann sich was von den Preisen aussuchen, dann der zweite und so weiter....wäre auch eine Methode!!!!


Hoooridooo

Andy
Quote
Like
Share

Joined: August 3rd, 2002, 9:09 pm

June 6th, 2005, 4:34 pm #10

Moin Andy,

das mit den Plaketten hatten wir schon öfter überlegt, aber irgendwie dann doch immer verbummelt. Zumindest bei den großen Dioramen-Wettbewerben sollte sowas aber eigentlich schon sein - da stimme ich Dir vollkommen zu.

Die Idee mit dem Aussuchen der Preise ist gut, würde allerdings die Preisvergabe ziemlich in die Länge ziehen - aber wenn es mehr Leute wünschen... ?

Cheers
Carsten
Quote
Like
Share