BRDM-1

.

Das deutschsprachige Missing-lynx Forum unter der Leitung des Teams von panzer-modell (Carsten Gurk und Thomas Hartwig). Hier konnt Ihr alles rund um den Militarmodellbau und Militargeschichte diskutieren.

BRDM-1

Joined: August 5th, 2002, 8:43 am

March 30th, 2007, 12:51 pm #1

Jaaaa, die die mich kennen, halten mich jetzt sicher für bekloppt - aber egal.

Also, ich habe gerade schon gegoogelt, aber die Zahl der Varianten und Möglichkeiten übersteigt momentan meine auffassungsgabe ... und bis ich mich in alles verständlich eingelesen habe, ist wahrscheinlcih Weihnachten.

Also, es geht um den BRDM-1 und zwar in der "Normalen" Version, ohne Zusatzbewaffnung.
Welche Nutzestaaten kommen dafür in Frage?
hat das Ding eine Einachs-Lenkung oder wurde mit beiden Achsen gelenkt?
Angeblich gabs den bei der NVA unter anderem Namen ... aber ist es exakt das gleiche Modell? oder wurden NVA typische Änderungen durchgeführt?
Welche Farbe (Tamiya am liebsten) käme für die russische und welche für die NVA Variante in Frage?
Gab es spezifische Markierungen?

ich habe einen BRDM gesehen, mit einem wißen Streifen pro Seite ... das sah mir schon ganz nett aus. Was ist das für eine Markierung?

So, viele Fragen ... ich weiss ... vielelicht hat jemand (ohne sich viel Mühe mit selbe suchenn zu machen) ja die Antworten parat?

Grüße und schönes WE

Thomas
Quote
Like
Share

Joined: April 22nd, 2005, 3:46 pm

March 31st, 2007, 7:14 am #2

Hallo Thomas

...hiess er bei der NVA(DDR).
Dieses Fahrzeug dürfte in allen Staaten anzutreffen sein,die im damaligen Einflussbereich der früheren UdSSR lagen.
Ob er als Beutefahrzeug auch von anderen Staaten verwendet wurde,kann ich jetzt nicht sagen.
Zur Technik
Basisfahrzeug war der LKW GAZ 63
normale Vorderradlenkung
Wasserstrahltriebwerk im Heck
4 zusätzliche Hilfsräder im Wannenboden,diese waren angetrieben und ausfahrbar,sie dienten als Stützräder zum Überwinden breiterer Gräben.
Verwendet hauptsächlich als Kommandeurs-und Aufklärungsfahrzeug.
Farbton NVA(DDR)-CHLORBUNAGRÜN SM entspricht in etwa der RAL 6003,REVELL 67 käme in Frage sowie HUMBROL 117 oder MODELMASTER Medium Green 1713E
für TAMIYA habe ich leider keine Konvertierungstabelle zur Hand.

Wenn Du Dich für ein Modell entschieden hast,frag einfach noch mal an.

Hoffe es hilft für den Anfang

nfg Frank
Quote
Like
Share

Joined: August 5th, 2002, 8:43 am

March 31st, 2007, 7:28 am #3

Hallo Frank!

Danke für Deine Antwort ... das hilft schonmal etwas beim Entscheidungsprozess ... ich favorisiere mittlerweile zwei.
Also der angesprochene Farbton wäre bei Tamiya XF-51.

So, nun bieten sich mir folgende Optionen:
- NVA Variante: hatte diese bauliche Änderungen gegenüber des Originals aus der UdSSR? Wie sah es mit Marlierungen aus? Da müsste ich vor allem schauen woher ich diese dann bekomme, je nachdem WAS an Markierungen drauf muss.

- UdSSR Variante ... die im letzten Post angesprochene Version mit diesen weissen Streifen (da sind zum Glück keine weiteren Markierungen drauf). Frage ist nur welchen Farbton hatten die Sowjets?

Erstmal schönes wochenende

Thomas
Quote
Like
Share

Joined: April 22nd, 2005, 3:46 pm

March 31st, 2007, 2:49 pm #4

Hallo Thomas

Um Dir die Entscheidung etwas zu erleichtern

Die bei der NVA eingeführten Fahrzeuge kamen fabrikneu aus der UdSSR.
Hinweise auf NVA-spezifischen Umbauten habe ich bis jetzt keine gefunden,denn auch die Varianten waren Original-Importe.
Möglicherweise wurde die Kolonnen-Rückleuchte nachgerüstet.
Spezielle Markierungen sind auch nicht bekannt.
Das übliche Hoheitsabzeichen und vielleicht taktische Nummern.
Gutes Referenz-Materiel findest Du bei "thetankmaster.com"
Bilder von NVA-Fahrzeugen sind relativ selten,meist sind es Parade-Fahrzeuge als Spezialfahrzeuge zur Panzerabwehr.

Mit dem RUSSIAN-GREEN ist es ähnlich wie mit der NVA-Tarnfarbe.
Geschmacks-oder besser Ansichtssache.
Tamiya empfiehlt z.B. XF-58 oliv grün.

mfg Frank
Quote
Like
Share

Joined: March 19th, 2000, 9:48 pm

April 1st, 2007, 9:35 am #5

Hallo Frank!

Danke für Deine Antwort ... das hilft schonmal etwas beim Entscheidungsprozess ... ich favorisiere mittlerweile zwei.
Also der angesprochene Farbton wäre bei Tamiya XF-51.

So, nun bieten sich mir folgende Optionen:
- NVA Variante: hatte diese bauliche Änderungen gegenüber des Originals aus der UdSSR? Wie sah es mit Marlierungen aus? Da müsste ich vor allem schauen woher ich diese dann bekomme, je nachdem WAS an Markierungen drauf muss.

- UdSSR Variante ... die im letzten Post angesprochene Version mit diesen weissen Streifen (da sind zum Glück keine weiteren Markierungen drauf). Frage ist nur welchen Farbton hatten die Sowjets?

Erstmal schönes wochenende

Thomas
...deuten auf ein Fahrzeug hin, welches 1968 bei der Niederschlagung des "Prager Frühlings" eingesetzt war, die Fahrzeuge waren alle so markiert:


http://www.prague.st/

Sven
Quote
Like
Share

Joined: August 5th, 2002, 8:43 am

April 5th, 2007, 6:30 am #6

Hallo!

Vielen Dank für den Hinweis.

ich denke, ich werde mich an dieser Version mit dem weissen Streifen versuchen - NVA scheidet nun doch leider aus, da ich beim betsen Willen keine Abzeichen in 1/35 dafür habe/finde.

Welcher Grünton kommt denn nun für die sowjetische Version von '68 in Frage?

Grüße

Thomas
Quote
Like
Share

Joined: April 22nd, 2005, 3:46 pm

April 5th, 2007, 9:00 am #7

Hallo Thomas

Ich glaube nicht,dass die Fahrzeuge noch mal extra für den Einsatz lackiert wurden.
Die weissen Streifen-okay,die wurden speziell zur Markierung der eigenen Fahrzeuge aufgetragen.
Es war im übrigen eine recht schlagkräftige Invasions-Truppe,die auf alle Eventualitäten vorbereitet war.

Beachten solltset Du,dass die "Einser" doch schon recht lange im Dienst waren und deshalb auch nicht mehr fabrikneu ausgesehen haben.

Hatte Tamiya nicht mal einen Speziellen Farbton für russische Fahrzeuge im Programm?

mfg Frank
Quote
Like
Share